Multiracing.de - das Krankenversicherung-Forum im Netz
SuchenSuchen RegistrierenRegistrieren ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen LoginLogin 


Impressum

Partner:
Krankenversicherungs-
Service von
Holfelder & Schüssel

Krankenversicherung, aber Arbeitslos ohne Bezüge


 

=> zurück zum "Die Krankenversicherung"-Forum

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum: Die Krankenversicherung
Autor Nachricht
Ace





Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15.02.2006 11:25    Titel: Krankenversicherung, aber Arbeitslos ohne Bezüge

Hallo,
meine beitragsfreie Familienversicherung endet bald mit der Vollendung meines 23. Lebensjahres.
Jetzt ist es aber so, das ich seit längerer Zeit Arbeitslos bin und weder Arbeitslosengeld 1 oder 2 oder was es da sonst noch gibt, bekommen kann, weil ich bisher nur kaum gearbeitet habe und vorher nur Schule und eine schulische Ausbildung gemacht haben, ohne Einkommen. Auch meine Eltern sind nicht in der Lage, meine Krankenversicherung dann bezahlen zu können. Was mach ich also jetzt? Beim Anruf meiner Krankenkasse wurde mir gesagt, ich solle das beim Arbeitsamt beantragen, aber da ich ja kein Alg bekomme etc. wurde mir da gesagt, die Arbeitsgemeinschaft (was immer das auch ist) würde das dann übernehmen...
Was für Möglichkeiten hab ich den nun?
MfG
Ace
Nach oben
Werbung






Verfasst am:     Titel: Werbung

Nach oben
fasch



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 7
Wohnort: europa

BeitragVerfasst am: 27.06.2007 14:44    Titel: Krankenversicherung, aber Arbeitslos ohne Bezüge

Die Arbeitsgemeinschaft JobCenter (Arge) ist vor Ort die Behörde, die Arbeitslosengeld II (Alg II-)-Anträge entgegen nimmt und bearbeitet. Es gibt dort einen Leistungsbereich für Alg II, eine Arbeitsvermittlung und Fallmanager, wenn "Vermittlungshemmnisse" in Arbeit bestehen.
Alg II wird bei Bedürftigkeit, ohne Voraussetzung irgend einer vorherigen Berufstätigkeit, gezahlt, da es sich um eine Sozialleistung (Element aus dem Sozialhilferecht) und keine Versicherungsleistung handelt.

Interessant ist, ob Sie bei den Eltern wohnen oder eigenen Wohnraum bewohnen. Bei den Elten wohnen heißt, dass Sie mit 23 Jahren in der Regel zur Bedarfsgemeinschaft der Eltern zählen und deren Einkommen in die Bedarfsberechnung einbezogen wird. Dies nicht, wenn Sie eine eigene Wohnung bewohnen.
Also, hingehen und beantragen !!!
Mit dem Alg II-Bezug sind Sie automatisch Kranken-, Pflege- und Rentenpflichtversichert ohne Beitrag zahlen zu müssen, haben grundsätzlich die Möglichkeit GEZ-Befreiung (bei Bereithaltung eines TV und/oder Radios) bei der GEZ (Antrag im Internet unter www.gez.de) und Telefonsozialtarif bei einem Anschluss bei der Deutschen Telekom im t-Punkt zu beantragen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   Forum: Die Krankenversicherung Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

=> zurück zum "Die Krankenversicherung"-Forum

Thema Autor Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kündigung private Krankenversicherung NML 0 11.02.2006 20:11
Keine neuen Beiträge Mein Kampf mit der privaten Krankenkasse UNIVERSA hopi 0 10.02.2006 12:16
Keine neuen Beiträge Ratgeber private Krankenversicherung? daria 1 08.02.2006 10:43
Keine neuen Beiträge Krankenversicherung der Rentner? rainer 1 08.02.2006 10:32
Keine neuen Beiträge Studentische Krankenversicherung Kündigung? tobias 1 08.02.2006 10:04
Keine neuen Beiträge Kostenentwicklung Krankenversicherung? atticus 3 08.02.2006 12:40
Keine neuen Beiträge Krankenversicherungspflicht in Polen? alex 0 08.02.2006 12:14
Keine neuen Beiträge Krankenkasse Sonderkündigungsrecht? eva 1 08.02.2006 12:43